Bernadette Härder: Zwischen Bild und Skuptur

Ihre Reliefs wirken oft wie Kompositionen von Noten innerhalb von Notenlinien und Takten. Darin trifft Leere also Stille auf Form und Farbe also Klang. Zwischentöne sind in diesem Kosmos wichtig, also die Zwischenräume, in denen Licht und Schatten wirken. Diese Wirkung auf das Auge gelingt nur durch absolute Präzision in der Wahl der Mittel und der Präsentation.

Dauer der Ausstellung: 15. Februar - 9. März 2008