Holger Mühlenbeck: Seitenwechsel

Der Wuppertaler Fotograf Holger Mühlenbeck gehört zu den renommierten Fotografen der Gegenwart. Im Mittelpunkt seiner Arbeiten steht ein Leben jenseits des Normalen und Gewöhnlichen. In seinem Fotozyklus "Seitenwechsel" porträtiert er Menschen, die nicht in das Raster unserer Gesellschaft passen: Transsexuelle sowie Homo-, Bi- und Heterosexuelle, die einen definitiven Geschlechtswechsel oder eine temporäre Geschlechtsumwandlung vollziehen oder mit einer äußeren Zweigeschlechtlichkeit leben, ohne die endgültige Operation durchführen zu lassen.

Die Arbeiten von Holger Mühlenbeck wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt und sind vertreten u.a. in den Sammlungen des Architekturmuseums Frankfurt, des Museums Ludwig in Köln, des Museums Kunst Palast Düsseldorf, des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg, des Wilhelm Lehmbruck Museums Duisburg und des Ruhrlandmuseums Essen. Die Tate Modern in London fragte erst kürzlich wegen einer Ausstellung an.
 
Rahmenprogramm der Ausstellung "Seitenwechsel" in Kooperation mit dem Schwul-lesbischen Zentrum SchMIT-Z e.V. und dem Bildungszentrum der Stadt Trier:
Freitag, 4.6.2010, 19.30 Uhr, Palais Walderdorff, Raum 5:
Die Bedeutung der Migration für Trier von der Antike bis zur Gegenwart
Vortrag von Prof. Dr. Frank G. Hirschmann, Trier, Eintritt 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro
 
Freitag, 11.6.2010, Schwul-lesbisches Zentrum SchMIT-Z e.V., Mustorstraße 4, Trier:
Zehn nach dreiviertel Zwölf
Komischer Abend mit dem Duo P. & E. Laste aus Köln, Eintritt 10,- Euro, ermäßigt 8,- Euro
 
Freitag, 18.6.2010, 19.30 Uhr, Palais Walderdorff, Raum 5:
Über Nutzen und Nachteil von Vorurteilen
Vortrag von Prof. Dr. Jens Förster, Amsterdam, Eintritt 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro
 
Sonntag, 27.6.2010, 17.00 Uhr, Palais Walderdorff, Galerie der G.B. KUNST Trier e.V.:
Finissage mit Künstlergespräch
mit Holger Mühlenbeck, Wuppertal, Lydia Oermann, Vorsitzende der G.B. KUNST, und Dr. Bärbel Schulte, Stadtmuseum Simeonstift Trier, Eintritt frei