Künstler H - K


Hamacher Andreas

 

"Für meine lyrisch abstrakten Werkreihen 'Haptikons', 'Sprünge' und 'Kondirate' lasse ich mich von der vielfältigen Formensprache der Natur leiten, sie inspiriert mich mit meinen Arbeiten Neues zu wagen. Formen zu entwickeln, die es so noch nie gab. 
Wenn es gelingt, entstehen Arbeiten mit denen ich dem Betrachter meine bildhauerische Sichtweise im eigentlichen Sinne 'an die Hand' gebe. Es wird spürbar, was das Material zu leisten imstande ist, wenn es befreit ist von funktionellen oder wirtschaftlichen Zwängen." 

(Andreas Hamacher)

 

Kontakt: 

Andreas Hamacher, Stahlskulpteur

Tel.: +49 175 125 18 40

https://www.facebook.com/andreas.hamacher.5

www.andreas-hamacher.eu



Hött Anne

*1967 in Bitburg

 

Malerei, Zeichnung, Skulptur

 

Anne Hött lebt und arbeitet in Bitburg

Studium: Universität Kaiserslautern und Europäische Akademie für Bildende Kunst, Trier

Ausstellungstätigkeiten:  

Galerie Artclub, Köln (2011, 2013, 2014,2016) 

Salon CAL  (Cercle Artistique de Luxemburg), Luxemburg (2012, 2013) 

Crumble, Frankfurt am Main (2012)

TUFA Trier: Jahresausstellung der Gesellschaft für Bildende Kunst Trier e.V. (2013, 2014, 2015, 2016, 2017), Artothek (2012, 2013, 2014,2015,2016, 2017), Kunstsalon (2014)

EVBK Prüm (2013, 2014, 2015, 2016, 2017)

SWR (Trier, 2016)

St. Vith, Belgien (2017)

KSK Bitburg (2018)

Messe Artpul, Köln Pulheim (2014)

„Mosel km 193“ - Skulpturenausstellung am Moselufer, Trier (2015)

Artspot, Skulpturenausstellung, Eupen, Belgien (2016)

Adhoc  (Tufa Trier 2017)

Galerie K 49, Köln (2018)

 

Kontakt:

Hahnenberg 81, 54634 Bitburg

E-Mail: a.hoett@freenet.de



Hülsewig Ursula

*1936

 

Digitale Metamorphosen

 

"Seit 2000 arbeite ich mit einem Mac Computer und dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop. Zunächst wollte ich so nur neue Bildideen entwickeln, die ich als Malerei oder Grafik realisieren könnte. 

Das Programm Photoshop, das mit Transparenzen und Ebenen arbeitet, die in verschiedensten Modi aufeinander wirken können, hat phantastische Möglichkeiten. Aus eigenen Malereien, Zeichnungen, Radierungen, auch aus Fotos und den verschiedenartigsten Studien entstehen neue überraschende Bilder.

Was zu Anfang nur für die Bildfindung gedacht war, hat sich verselbständigt." 

(Ursula Hülsewig)

 

Kontakt:

Ursula Hülsewig, Wiesental 5, 54526 Landscheid 2 

 

E-Mail: ursula-huelsewig@gmx.de

www.ursula-huelsewig.de



Hubert Gisela

*1950

 

Malerei

 

Einzel- und Gruppenausstellungen in Trier, Konz, Wittlich, Idar-Oberstein, Undenheim, Saarbrücken, Saarlouis, Dierdorf, Esch-sur-Alzette (Lux), Dresden. Ankäufe: TUFA Trier, Deutsche Post AG, Landtag RLP, Ministerium für WWFK Mainz.

 

Kontakt:

Gisela Hubert, Im Sarkberg 14, 54296 Trier

Atelier: Salvianstr. 4, 54290 Trier

E-Mail: Gisela.Hubert@web.de

www.gisela-hubert.de



Jammers Waltraud

*1941 in Berlin

 

Zeichnung, Malerei, Druckgrafik

 

"Das Bildermachen war mir immer ein großes Bedürfnis.

Seitdem ich in Trier lebe, regt mich die Mosellandschaft und die einzigartige Stadtgeschichte dazu an. Hier sehe ich die Architektur als organische Struktur aus den Schichten der Erde emporwachsen.

Aber auch die Göttinnen und Götter treten zu Tage, wobei es mir Venus in ihrer Vielgestalt besonders angetan hat. Sie kann sogar als Bikini-Venus erscheinen.

Das aktuelle politische Geschehen, wie etwa der Balkankrieg, bedrängte mich in den 80er und 90er Jahren. Auch das lokale „Viehmarktgeschrei“ lässt mich nicht los, bis ich es für mich in Bilder gefasst habe.

Mehr und mehr wird so das Menschenbild mein Thema. Es sind Bildnisse junger Frauen und Mädchen, weniger im Sinn des klassischen Porträts, als in der Verbindung des individuellen mit dem universell Menschlichen."  

(Waltraud Jammers)

 

Kontakt: 

Waltraud Jammers, Am Herrenweiher 5, 54295 Trier

E-Mail: W.Jammers@t-online.de



Kirchner-Plum Hiltrud

 

*1942

 

Zeichnungen, derzeitige Schwerpunkte: Portrait und Landschaft.

 

"Die Herangehensweise an diese beiden Themenkreise ist vergleichbar: Menschen zeigen Stimmungen und Verfassungen; Landschaften unterliegen ständigem atmosphärischem Wechsel."

(Kirchner-Plum, Hiltrud)

Kontakt: 

Hiltrud Kirchner-Plum. Kirchstr. 16, 54441 Kanzem

Tel.: +49 6501 16872

 

E-Mail: brunoplum@t-online.de



Koehler Laas

*1973 in Berlin

 

Konzeptkunst

 

"Als Konzeptkünstler arbeite ich material-, genre- und raumübergreifend und sucht stets den Dialog zur Außenwelt. In meinen verkopften, zumeist humorvollen Arbeiten geht es um Kommunikation, Interaktion und das Schaffen von Räumen, in denen Begegnung stattfindet – real und imaginär.

Seit 2015 betreibe ich das KM9 – Dein Kunstraum im KARL MARX VIERTEL Trier, bin Projektleiter der Kunstbaustelle „Tufatopolis“ und arbeite zusätzlich als freier Kurator, wie z.B. bei den Ausstellungen „GELDRAUSCH“ (2018) oder „Reliquie – Fetisch in Kunst, Kirche und Konsum“ (2012) und gestalte auch schon mal einen kompletten Raum aus Pappe („LebensWert Arbeit / Museum am Dom, Trier / 2018).

Ich mache Kunst. Ich vernetze. Ich gestalte meine Stadt in der ich lebe – lautet mein Motto."

(Laas Koehler)

 

Kontakt:

Laas Koehler, Konzeptkünstler 

Mobil: +49 175-3790276

Mail: laaskoehler@googlemail.com 

www.facebook.com/laaskoehlerkm9

 



Kündgen Rüdiger

 

*1939

 

Malerei, Zeichnung, Druckgrafik

 

"Mit oft sichtbar bleibenden Pinselstrichen wird auf vielen Bildern Rüdiger Kündgens Festgefügtes und Festumrissenes in flächige Farbimpressionen aufgelöst. Den Ton gibt hier das Fließende, Elementare und im einzelnen Ungeprägte an, mit seiner Nähe zu Traum- oder Erinnerungsbildern, in denen sich die Konturen verloren haben."

(Hans-Ludwig Schulte)

 

Kontakt: 

Rüdiger Kündgen, Hermeskeiler Str. 22, 54292 Trier

E-Mail: rkuendgen@gmx.de

www.ruediger-kuendgen.de