Künstler T - Z


Thiel, Reinhold

*1953 - 2021 

 

Aquarell, Tempera, Öl, Pastell und Blei 

 

"Von 1975 an beschäftige ich mich mit der Malerei. Meine Grundkenntnisse für perspektivisches und Objekt-Zeichnen erlernte ich an der Hauptschule Trier-Zewen. Seit 1989 bin ich Mitglied der Gesellschaft für Bildende Kunst, Trier. 1991 besuchte ich die Europäische Akademie für Bildende Kunst, Trier. Seit 1997 arbeite ich als Dozent der VHS Trier-Saarburg"

(Reinhold Thiel)

 

Kontakt:

Reinhold Thiel, Friedhofstrasse 28, 54308 Langsur

E-Mail: thiel_reinhold@web.de

 



Thorn, Helmut

 

*1958 in Saarbrücken

 

1977 - 1982 Studium der Musik an der Staatl. Hochschule für Musik/Freiburg

1982 - 2008 Flötist im Philharmonischen Orchester der Stadt Trier

2010  Beginn der künstlerischen Studien an der Europäischen Kunstakademie Trier

seit 2014 Künstlermitglied des Württembergischen Kunstvereins Stuttgart

2012 - 2015 Kunststudium an der Europäischen Kunstakademie Trier (Diplom)

 

"Die thematischen und inhaltlichen Schwerpunkte meiner Arbeiten sind mit Gewalt, aber mehr noch mit Kontrolle, Kontrollverlust, „sich Verlieren“ und Einsamkeit zu erklären. Um diesen Themen Ausdruck zu verleihen, fokussiere ich mich zunehmend auf die Techniken der Radierung ( Kaltnadel, Aquatinta, Vernis mou, „non toxic“ ), sowie de s Siebdruckes, der Zeichnung und Collage, alle in meist kleinen Formaten."

(Helmut Thorn)

Kontakt:

Helmut Thorn, St. - Mergener - Str. 58, 54292 Trier

Atelier: Bobinethöfe 26, 54294 Trier

+49 ( 179 ) 2442 709

E-Mail: hh.thorn@icloud.com



Waldmann, Karin

 

 

"Zentrales Thema der Skulpturen aus Holz ist der Mensch in seinen verschiedenen Grundhaltungen, seiner Persönlichkeit."

(Karin Waldmann)

 

 

 

Kontakt:

Karin Waldmann, Buchweg 1, 55758 Niederwörresbach

Tel: 06785 7563, Mail: karinwaldmann@t-online.de

www.karinwaldmann.de



Waxweiler, Jürgen

*1962 in Wittlilch

 

Bildhauerei

 

„In meinem bildhauerischen Werk variiere ich immer wieder das Thema Kopf. Dabei entstehen keine Porträts mit Anspruch auf Ähnlichkeit oder individuellen Ausdruck, sondern ein Idol oder ein Typus, den ich in unterschiedlichen Formaten und Materialien durchdekliniere – von der Miniatur- bis zur Monumentalskulptur. Spolien, Überreste alter Gebäude, rohe Sandsteinblöcke aus der Eifel oder Feldsteine aus Zimbabwe verwandeln sich in Köpfe. Allen Skulpturen sieht man ihre Herkunft an, denn die gestaltete Form tritt in einen spannungsreichen Dialog mit dem gefundenen Material.“  

(Jürgen Waxweiler)

 

Kontakt: 

Jürgen Waxweiler, Schottstr. 20, 56841 Traben-Trarbach

E-Mail: waxweilerskulpturen@web.de

www.waxweilerskulpturen.de



Weber, Irmgard

*1949

 

Zeichnung, Malerei, Druckgrafik

 

"Mir geht es nicht um die realistische Wiedergabe von Mensch und Natur, sondern um die Erschließung tieferer Dimensionen des Mensch - Natur - Verhältnisses."

(Irmgard Weber) 

Kontakt:

Irmgard Weber, Kanzelstr. 8, 66955 Pirmasens

E-Mail: atelier@irmgard-weber.de

www.irmgard-weber.de



Wien, Albrecht

*1940

 

Malerei

 

Meisterschüler bei Prof. Erich Krämer, Europäische Kunstakademie Trier. Einzel- und Gruppenausstellungen in Trier. Ausgezeichnet durch einen Ankauf der Stadt Trier anlässlich der Verleihung des Ramboux-Preises 1984. 

 

"Spontane Skizzen und sorgfältig kalkulierte Großformate spiegeln die Beschäftigung mit den immer gleichen Fragen der Malerei: Bildbegrenzung, Raumwirksamkeit der Farbe, Transparenz, Sehgewohnheiten des Betrachters."

(Albrecht Wien)

 

Kontakt:

Kurfürstenstraße 67, 54295 Trier

Tel.: +49 651 42631

E-Mail: albrecht.wien@gmx.de



Wiswe, Esther

*1980 in Bonn 

 

Stein-Bildhauerin, Kunst am Bau  

 

2002 - 2005 Lehre als Stein- und Bildhauerin

bei Gregor Davertshofen in Dormagen
und Lisa Lepper in Ratingen

2005 - 2008 Arbeit am Stein

in der Steinwerksstatt Lepper in Ratingen

seit 2008 selbständig als Bildhauerin in der Eifel

 

Kontakt:

Esther Wiswe

E-Mail: esta.esta@web.de

www.bildhauerin-esther.de



Prof. Dipl. Des. Wolf, Eberhard

*1957

 

Designer, Fotograf, Illustrator

 

„Farbe ist Leben, Farben sind Emotionen – deswegen beschäftige ich mich neben meiner Tätigkeit als Gestalter von Zeitschriften und Büchern mit der Erschaffung von Farbräumen als Bestandteil der subjektiven Realität.

Mein Studium der visuellen Kommunikation an der GHS Wuppertal absolvierte ich bei Bazon Brock, Willi Fleckhaus und Günther Kieser.

Gestaltungskonzepte für nationale und internationale Zeitungen und Zeitschriften (u.a. PAN, Esquire, Süddeutsche Zeitung, Luxembourg Times) sowie die Entwicklung von Kommunikationskonzepten und Buchreihen u.a. für das Institut für Auslandsbeziehungen (IFA) sind Teil meines Schaffens.

Mein Portfolio wird ergänzt durch zahlreiche Publikationen, Auszeichnungen und Ausstellungen (u.a. Artdirectors Club von Deutschland, European Newspaper Award, Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, Pinakothek der Moderne). 

Durch meine Professur für visuelle Kommunikation an der Akademie für Mode und Design sowie Lehraufträge an der LMU München und Deutschen Journalistenschule vermittle ich mein Wissen und Können. Ich bin außerdem Mitglied internationaler Jurys sowie der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh).

Ich lebe in Trier und arbeite in Luxemburg.“

(Eberhard Wolf)

Kontakt

info@eberhardwolf.com